Auszug aus Referenzliste
       

 

  • MAN AG WERK MÜNCHEN/HC

 

Fernwärmenetz mit Rohrbrücken, verlegte Rohrlänge ca. 18 km, für Heißwasser bis ca. 160°C, zur Aufstellung unter freiem Himmel.
Unterstationen für direkte und indirekte Einspeisung.
Druckdifferenz und Volumenreglerstationen zum hydraulischen Abgleich des Netzes.
Heizleistung insgesamt ca. 55 MW; Entwurf, Ausschreibung.

 

  • Planung und Bauleitung für Einspar- und Betreiber Contracting für 4 Appartementhäuserblocks mit 160 Appartements und Wohnungen der CARITAS DER ERZDIÖZESE MÜNCHEN UND FREISING

 

Wärmemerzeugung mit Barennwerttechnik und zentraler Warmwasserbereitung und Wasseraufbereitung

 

  • DRESDNER INDUSTRIE- UND WOHNBAU IN KAMENZ DIW/HATEC

 

Umstellung eines Heizwerkes von Braunkohle auf Erdgas/Heizöl EL.
Verwendung der bisherigen Fernwärmeleitungen
Erneuerung der Heizkessel mit 2 x 2,3 MW
Einbau von 35 vollautomatischen Unterstationen ,  hydraulischer Abgleich des Netzes.
Einbau eines ND-Dampfkessels für die Produktion von Betonfertigteilen. Option für den Einbau eines Blockheizkraftwerkes.

 

  • SCHWESTERNALTENHEIM DER SCHWESTERNSCHAFT DES BRK MÜNCHEN TH. M. NIEBAUER/HC

 

Neu- und Umbau.
Gesamtplanung H; L; S; E; Fernsprechanlage.
Altenheim mit Pflegestation, Physikalische Therapie, Küche und Wäscherei.
 

 

  • SCHULE FÜR BEHINDERTE DER LEBENSHILFE E. V.
    NEUHERBERGSTRASSE; SCHAUDER , KUBIERSCHKY, KRUG, KRAUS/HC

 

Neu- und Umbau.
Gesamtplanung H; L; S; E. Schwimmbadtechnik mit Hubboden, Physikalisch-Therapeutische Hilfen für Schwerbehinderte, NT-Heizung als Fußbodenheizung, Sonnenkollektoranlage ca. 35 m² für Schwimmbad und WWB.

 

  • PERPETUUM EBNER GMBH & CO. KG, ST: GEORGEN IM SCHWARZWALD

 

Umbau der Feuerungsanlage für 2 Heißwasserkessel mit jeweils 3 MW-Heizleistung auf Gasbetrieb bzw. Ölbetrieb. Einbau von 2 BHKW zur Strom- und Wärmeerzeugung, Gebäudeautomation im Bereich der Wärmeerzeuger.

 

  • WOHNSTIFT AUGUSTINUM MÜNCHEN-NORD

 

Erneuerung der Heizkesselanlage im Jahr 1995 für den Gesamtkomplex.
Anpassung der Wärmeerzeuger an den tatsächlichen Bedarf, Leistung der alten Wärmeerzeuger 6,0 MW, Leistung der neuen Heizkessel 3,4 MW.
Austausch der  Heizkörper, Anzahl ca. 1400 St.
Erneuerung der Warmwasserbereitung. Erneuerung der Lüftungsanlagen für Speisesaal, Küche, innenliegende Bäder und WC’s. Zuluftmenge ca. 120 000 m3/h. Erneuerung und Erweiterung der Kälteanlagen für die Kühlung in den Bereichen Speisesaal, Küche, Theater, Kälteleistung ca. 250 kW. Elektroinstallation für die haustechnischen Anlagen. Gebäudeautomation Einbau einer Gebäudeautomation auf DDC-Basis für die haustechnischen Anlagen für Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro.

 

  • ARBURG MASCHINENFABRIK IN LOßBURG

 

Verbesserung des hydraulischen Verhaltens des Wärmeversorgungsnetzes des Werkes, Heizleistung der Wärmeerzeugung ca. 12 MW. Einbau einer BHKW-Anlage zur Strom- und Wärmeerzeugung des Werkes mit der Option für den Einbau von 3 weiteren BHKW. Erweiterung der Gebäudeautomation in diesem Bereich. Elektrische Leistung des BHKW jeweils ca. 300 kW, Wärmeleistung ca. 450 kW.

 

  • SANIERUNG UND ERWEITERUNG EINES ÖFFENTLICH GENUTZTEN HALLENSCHWIMMBADES

  • IM WOHNSTIFT AUGUSTINUM MÜNCHEN-NORD

 

Umbau und Sanierung, Planung und Bauleitung eines öffentlichen
Schwimmbades mit Nebenräumen im Jahr 2001/2002 für die Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro
Badewasser: Schwimmbeckensanierung für ein Sportbecken mit 25,0 x 12,5 m Größe, durch neue Badewasserverrohrung und Abdichtung zum Becken unter Beibehaltung der vorhandenen Schwimmbadtechnik, Instandsetzung defekter Anlagenteile, Ausstattung mit einem Whirlpool für öffentlichen Betrieb

 

  • DIREKTIONSGEBÄUDE DER TELEKOM IN FREIBURG

 

Umbau einer Wärmepumpe 2001 mit Gasmotor
Kältemittelumstellung R12 auf R134a, Einbau eines neuen Verdichters, Wärmeleistung ca. 500 kW, Kälteleistung ca. 220 kW
Erneuerung der RLT- und MSR-Anlagen
Anpassung an Brandschutzforderungen
Sanierung der Ölversorgung der Heizkessel
Anpassung der Hydraulik für Wärme- und Kälteregelung sowie Brunnenleitung

 

  • BLOCKHEIZKRAFTWERK DER ISAR-AMPER-WERKE (IAW )IN POING
    (jetzt EON)

 

Optimierung einer BHKW-Anlage der IAW im Zusammenhang mit dem Einsatz eines Elektrokessels (ca. 8 MW). Zwei Gaskessel (1.7 und 3 MW). 4 BHKW mit je 350 kW elektr. bzw. ca. 600 kW thermisch, Programmierung der Siemens S-5-Anlage.

 

  • HOTELNEUBAU ADAC GAU SÜDBAYERN IN MÜNCHEN;
    PETTENKOFER STRASSE, SCHMIDT & PARTNER/HC  

 

Gesamtplanung H; L; S; E; Sprinkler; 120 Betten mit Restaurationsbetrieb und zweigeschossiger Tiefgarage

 

  • LEBENSHILFE E.  V. NEUHERBERGSTRASSE, SKKK/HC

 

Flachkollektoranlage zur WWB, Schwimmbaderwärmung.
Kollektorfläche: ca. 40 m².

 

  • VERWALTUNGSGEBÄUDE HOCHHAUS DER STADT MÜNCHEN IN DER BLUMENSTRASSE/UNTERER ANGER HOCHBAUABTEILUNG H 1 u. H7 ARCHITEKTEN THANNER & MAAS ARCHITEKTEN MORPHOLOGIC

 

Entwurf 2001/2002 für den Umbau von Gebäudeteilen für die Gewerke H, L, S, Sprinkler

 

  • KONZENTRIERENDE SONNENKOLLEKTOREN BEI NEW DELHI, INDIEN, MAN/HC

 

Verrohrung, Isolierung, Aggregateauslegung von Pumpen, Auslegung Dampferzeuger, Stellgliedern, Verrohrung, Pumpen, Wärmedämmung, verfahrenstechnische Teile für Messen, Steuern und Regeln, vorgefertigt in Deutschland, montiert in Containern bzw. Teile der Solarfelder vorgefertigt,  nur Endmontage vor Ort notwendig.
Elektroinstallation.
Anlage: 1-achsig nachgeführte Rinnenkollektoren zur Stromerzeugung
Verwendete Medien: Thermoöl/Dampf.
Kollektorfläche: ca. 1.280 m².

   
  Die erweiterte Referenzliste schicken wir Ihnen gerne per E-mail zu.